DLRG Landesverband Thüringen e.V.

Trotz der Tatsache, dass die DLRG in Thüringen auf eine mehr als 90 jährige Geschichte zurückblicken kann, liegen zum Zeitraum vor 1945 kaum Informationen zur Geschichte der Thüringer DLRG vor, weswegen hier hauptsächlich über die Zeit nach dem Ende der DDR berichtet wird.
Wie auch die anderen DLRG Landesverbände der neuen Bundesländer, war der Wunsch nach einer eigenständigen Wasserrettungsorganisation bei zahlreichen Mitgliedern des Wasserrettungsdienstes der DDR groß. Nach und nach gründeten sich die Ortsgruppen Berlstedt, Gotha, Eisenach und Bad Frankenhausen, womit in Thüringen bereits 1990 vier Ortsgruppen aktiv waren. Nachdem sich die ersten Gliederungen gegründet hatten, wurde schnell klar, dass nun auch ein Thüringer Landesverband ins Leben gerufen werden musste. Am 19.01.1991 wurde diese Neugründung in Berlstedt, dem Sitz der ersten neugegründeten Thüringer Ortsgruppe, vollzogen. Somit gehörten dem DLRG Landesverband Thüringen e.V. in seinem Gründungsjahr 5 Ortsgruppen mit insgesamt 238 Mitgliedern an. 2018 waren es 15 Ortsgruppen mit ca. 2.800 Mitgliedern. In diesem Jahr haben sich schon zwei interessierte Orte gemeldet, um zwei weitere Ortsgruppen zu gründen.